get
prime

Twisted Fate Build Guide by

Not Updated For Current Season

This guide has not yet been updated for the current season. Please keep this in mind while reading. You can see the most recently updated guides on the browse guides page.



10K
Views
0
Comments
0
Votes
League of Legends Build Guide Author

Twisted Fate - by DeltaShadows

Last updated on May 14, 2012
Like Build on Facebook Tweet This Build Share This Build on Reddit
Guide Top

Fazit und Links

Twisted Fate ist schwer zu erlernen und jederzeit eine Herausforderung (wenn man ihn auf hohem Niveau beherrschen will), aber der Aufwand lohnt sich, denn es macht jederzeit Spaß ihn zu spielen.

Die Original Guides sind zu finden unter:
DeltaShadows.de

Oder schaut doch auch in meinem Stream vorbei:
Man1acMole (DS) Stream

Vielen dank für eure Aufmerksamkeit


Guide Top

Das Late-Game

Sollte das Spiel diesen Stand erreichen und der Gegner hat noch nicht aufgegeben beginnt für einen TF-Spieler der wirklich interessante und anspruchsvolle Teil des Spiels. Man ist im Prinzip schwächer als fast jeder andere gut gespielte Charakter. Das macht direkte Konfrontationen recht schwer (obwohl ich nicht sagen will, dass sie unmöglich sind).

Aber hier kann man eine exzellente Eigenheit von Twisted Fate nutzen – er ist ein großartiger Splitpusher. D.h. man stellt recht viele Wards auf (das sollte am besten der Support übernehmen) und pusht die obere oder untere Lane und zerstört nach Möglichkeit weitere Türme. Der Gegner hat dann die Wahl, greift er unser Team mit 5 vs. 4 am Turm an, oder geht er hin zum Twisted Fate. Das Problem ist, in jedem Fall spielen uns die Gegner so in die Hände. Kommt mindestens einer zu uns, startet das eigene Team einen Angriff auf die Gegner 4 vs. 4 und als Twisted springt man dann einfach dazu und stellt so die Überzahl für das eigene Team her. Die andere Möglichkeit ist, dass der Gegner die Verbündeten am Tower angreift, so kann man dank seiner Teleports für sein Team ein ebenfalls unfairen Kampf 5 gegen 5 am Turm herbeiführen.

Eine weitere Taktik für das Lategame ist das gezielte Ausschalten eines einzeln laufenden gegnerischen Carries. Dazu sind ebenfalls viele Wards sinnvoll und man sollte am besten immer noch einen Verbündeten dabei haben, damit alles reibungslos verläuft. Gute Partner dabei sind vor allem die schon vorher erwähnten Nocturne und Shen, die ebenfalls Mechanismen zur schnellen Fortbewegung besitzen.


Guide Top

Das Mid-Game

Der mittlere Bereich des Games gestaltet sich als Twisted sehr agressiv. Man hält die Mitte zu jeglicher Zeit gedrückt und sucht jederzeit nach Opfern. Wenn das Spiel bis hierhin gut lief sollte bei richtiger Aufstellung keiner der Gegner ein Problem für unseren kleinen TF darstellen.

Man springt mit seiner Ulti in fast jeden Gegnervorstoß/Teamfight und kann so fast immer Überzahl für sein Team herstellen.


Guide Top

Das Early-Game

So wie gestaltet man nun eigentlich dieses wichtige early-game? Gestartet wird wie bei fast jedem Mid-Charakter mit Schuhen und drei Heiltränken und zu allererst sollte man mit seinem Team überlegen, ob sich ein invade (also ein Vorstoß auf wichtige Buffs des Gegners) lohnt. Ist dies der Fall beginnt man mit seiner W-Fähigkeit, damit man den Gegner beim Gank mit seiner goldenen Karte betäuben kann.

Sollte man einen solchen Gank nicht durchführen können, beginnt man mit seiner Q-Fähigkeit, die man in jedem Fall als erstes maximiert. Dann folgt in fast jedem Fall die W-Fähigkeit. Aber wie arbeitet man nun auf seiner Lane? Hat der gegnerische AP-Mid wenig Leben, fängt man direkt ab Level 2 damit an ihn mit goldenen Karten und der Q-Fähigkeit zu bewerfen. So sollte relativ schnell ein erfolgreicher Gank durch den Jungler möglich sein. Man sollte nur darauf achten das man dazwischen ab und zu sich mit seiner blauen Karte einen Lasthit holt, damit einem das Mana nicht ausgeht.

Sollte dies nicht möglich sein, haltet euch nicht weiter daran auf, und farmt, was das Zeug hält. Das heißt immer nach Möglichkeit die Creeps mit blauer Karte oder ohne mit Autoattacks lasthitten und falls einem mal ein Lasthit entgehen könnte zückt man seine 3Q Karten und holt sich diesen damit. Auf den Kill in der Mitte kann man verzichten, die holt m an sich möglichst zeitnah woanders crazy.

Kurz vor oder mit Erreichen der sechsten Stufe sollte man seinen Lanegegner an den Turm pushen und dann seine Lane Richtung Base verlassen. Zu diesem Zeitpunkt sollte man sich immer ein Glanz kaufen könenn (1260 Gold) und sofort mit seiner Ultimativen Fähigkeit einen Gank beginnen. Dies sollte vor allem auf der unteren Lane fast immer zu einem, vllt sogar zwei Kills führen. Diese Ganks wiederholt man dann bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Wichtig dabei ist nur, dass man die Mitte vorher durchpusht, sodass man genug Zeit für den Gank hat.


Guide Top

Runen und Meisterschaften

Die Meisterschaften sind recht standardmäßig gehaltene Punkte für einen aggressiv spielenden Magier.
Quelle: Riot Games – League of Legends

Die Runen dagegen hängen vom jeweiligen Laning-Gegner ab. Kann man dem Gegner in der Mitte selbst stark zusetzen, wählt man MagicPen-Runen in Rot, Manaregeneration in Gelb, Fähigkeitenstärke pro Stufe in Blau und Fähigkeitenstärke (flat) in den Quintessenzen (siehe erstes Bild).

Quelle: Riot Games – League of Legends

Muss man sich dagegen die Kills auf den anderen Lanes holen empfiehlt es sich die Manaregeneration in den gelben Runen durch Fähigkeitenstärke pro Stufe zu ersetzen, da bei dieser Spielweise der Lane-Sustain durch die Blue-Card genügt.

Quelle: Riot Games – League of Legends


Guide Top

Das Itembuild

Das Itembuild bei einem Twisted Fate ist sehr flexibel zu gestalten. Er besitzt ein sehr kleines Core-Item-Repertoire und ermöglicht so sehr leicht eine Anpassung der restlichen Items an das vorhandene Gegnerteam und damit auftretende Probleme. Aber ich führe an dieser Stelle einfach das häufigste Build, welches ich verwende an. Die Core-Items sind dabei nur die Schuhe, sowie ein „Rabadons Deathcap“ und ein „Lichebane“.
Quelle: www.leaguecraft.com

So natürlich sollte man auch dahin kommen, sich diese Items kaufen zu können. Dazu ist bei Twisted Fate vor allem das early wichtig, bei dem man viele Kills durch das Springen auf die Botlane erlangen kann. Dazu aber im folgenden Kapitel mehr.


Guide Top

Wann pickt man Twisted Fate – und wann nicht?

In einem Team mit Nocturne und/oder Shen immer eine gute Wahl
Guter Counter gegen:
o Kassadin (!!!),
o Anivia (solange kein Blue-buff auf Anivia)
o Xerath
o Extreme Squishies


Schlecht zu spielen gegen:
o Leblanc
o Ahri
o Galio
o Shen im Gegnerteam
o Harte Pusher
Bitte nur mit Ausnahmen im Low-Elo-Ranked (Solo) spielen, also bis goldrang vermeiden, da die Teammates nicht richtig reagieren werden


Guide Top

Vor- und Nachteile

Vorteile
• Sehr starkes Early und Mid-game
• Ermöglicht extrem aggressiven Spielstil
• Extremer und konstanter Burst
• Tolle passive für ein Team, das weiß, wie man ordentlich farmt
• Tolle Teamkombos möglich
• Mit ihm kann man Kassadin countern
• Guter Lane-Sustain dank


Nachteile
• Sehr squishy
• Schwer zu spielen
• Schwaches Late-Game
• Nicht sehr nutzbringend, wenn die Ganks scheitern


Guide Top

Delta Shadows - Champion Spotlight - by Man1acMole

Also Twisted Fate soll eigentlich ein sehr flexibler Charakter sein, wenn man nach Riot geht. Im Endeffekt ist er ein Mid-only Champion mit sehr starkem early bis mid game, welcher im lategame nur noch mit gutem Teamplay eine dann doch recht ansehnliche Leistung auffahren kann. Dazu aber später mehr.
Quelle: http://riot-web-static.s3.amazonaws.com/images/news/November_2011/2011_11_21_new_skins/MusketeerTwistedFate.jpg